You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Seite wird geladen...

Auszeichnung "Modellregion Naturtourismus"

Naturtourismus liegt im Trend und bietet Entwicklungspotenziale für bayerische Regionen. Der Wettbewerb „Modellregion Naturtourismus“ des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz und des Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sollte Potenziale aufzeigen, die sich aus einer gezielten Entwicklung und Vernetzung naturtouristischer Angebote ergeben.

Leitidee des Wettbewerbs war es, die Kooperation der Beteiligten vor Ort zu stärken und die Verknüpfung naturtouristisch relevanter Angebote verschiedener Träger und Einrichtungen zu unterstützen.

Auszeichnung

Am 05.07.2017 wurden drei von einer Fachjury ausgewählte Regionen mit innovativen Konzepten, die modellhafte Züge aufweisen, ausgezeichnet. In der Umsetzung ihrer Wettbewerbsbeiträge werden sie staatlich gefördert.
Der Landkreis Miesbach, der Landkreis Kelheim und der Landkreis Tirschenreuth, der einen Antrag für die Region „Oberpfälzer Wald“ gestellt hatte, erhielten gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern die Auszeichnung von Frau Staatsministerin a.D. Ulrike Scharf und Frau Staatsminister a.D. Ilse Aigner.
Insgesamt 15 bayerische Naturtourismusregionen haben fachlich überzeugende Wettbewerbsbeiträge von hoher Qualität eingereicht, die zeigen, welche Potenziale im Naturtourismus stecken. Mit den drei Wettbewerbssiegern hat die Fachjury Projekte ausgewählt, deren besonderer Modellcharakter Impulse auch für andere bayerische Naturtourismusregionen geben kann.

Der Landkreis Kelheim wurde als modellhaft für barrierefreien Naturtourismus ausgezeichnet. Ein Modell für die Bewältigung von Nutzungskonflikten liefert der Landkreis Miesbach mit seinem Konzept. Das Konzept aus dem Oberpfälzer Wald wurde als Modell für Digitalisierung und Marketing im Wandertourismus bewertet.