You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Seite wird geladen...

Highlights

Info-Adresse

Naturpark Haßberge e. V.
Am Herrenhof 1
97437 Haßfurt
Telefon: 09521 27-224
Telefax: 09521 27-101
Email: info@naturpark-hassberge.de

Wetter aktuell

Das Wetter in Haßfurt

Lage und Anfahrt

Naturpark Haßberge

www.naturpark-hassberge.de

Image-Film

Der 860 qkm große Naturpark Haßberge, liegt im nördlichsten Teil des fränkischen Keuperlandes zwischen Rhön, Südthüringen und Steigerwald. Er zählt zu einer der schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands.


Erholung

Durch die Wälder, Wiesen und Felder streifen oder auf historischen Spuren auf Wanderwegen im „Land der Burgen, Schlösser und Ruinen“ in die Vergangenheit eintauchen – der Naturpark Haßberge bietet verschiedene Erholungsmöglich­keiten.
Der bayerische Naturpark Haßberge präsentiert sich vor allem als charmanter Landschaftsraum. Eine Mittelgebirgslandschaft, die durch Misch­natur­laubwald, kleine Fließgewässer, Grünland, Trockenbiotope sowie sonnen­verwöhnte Wein­berge im Abt-Degen-Weintal geprägt ist.
Auf dem „Burgen & Schlösser Qualitäts­wander­weg“ und den 22 Erlebnis-Touren kann man die Natur im Deutschen Burgenwinkel wandernd erleben.
Für Fahrradtouren bieten sich die offenen Wiesenauen an der Itz und im Braunach-Waisach-Grund an.

Schutz

Im Bereich des Naturparkes Haßberge werden jährlich zahlreiche Landschaftspflege­maß­nahmen durchgeführt, die dem Erhalt seltener Pflanzen- und Tierarten dienen. Wertvolle Biotope wie alte Weinbergslagen, Streuobst­wiesen, Feuchtwiesen oder Halb­trocken­rasen, von denen sich die Bauern aus wirtschaftlichen Gründen längst zurückgezogen haben, werden erhalten. Der Erhalt dieser Vielfalt von verschiedenen Lebensräumen prägt in vielen Bereichen das äußerst interessante, kleinteilige Bild der Kulturlandschaft im Naturpark Haßberge.
Auch zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen fühlen sich in den Mischwäldern und Wiesetälern oder im Wasser wohl.
Das artenreiche Maintal gehört zum Schutzgebiet NATURE 2000


Bildung

Naturerlebnispfade sollen dazu beitragen, das Verständnis für Natur, Landschaft und Umwelt bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern und zu sensibilisieren.
Der Erlebnispfad "Natour Haßberge" beginnt oberhalb des Schlossberges von Königsberg, davor befindet sich ein Parkplatz mit daneben­liegendem Waldspielplatz, der hervorragend für eine Rast mit Kindern geeignet ist.
Am Steinerlebnispfad um den Zeilberg bei Maroldsweisach geht es um Steinbearbeitung, herrliche Aussichten und Sinneserfahrung mit Steinen und das Thema Tiere und Pflanzen im Steinbruch.

Erleben

Bei „Erlebnistouren“ handelt es sich um Halb- oder Ganztagestouren. Sie sind Rundwege und führen dem Wanderer immer wieder zu seinem Ausgangspunkt zurück. Teilweise sind sie mit dem öffentlichen Personennahverkehr zu erreichen.
Sehenswertes Fachwerk findet sich in dem kleinen historischen Städtchen und Ortschaften.
In den klimatisch günstigen Lagen des Haßbergtraufes finden sich noch vielfach alte Weinbergsanlagen und Trockenhänge, in denen ausgezeichnete Rot- und Weißweine wachsen und die probiert werden können.